hintergrund

Heimat- und Sportfest 2018



fest 2018 small

 

 

Heimat- und Sportfest bei Bilderbuchwetter

Reiches Programm über 2 Tage vom Fußballturnier zum Seniorennachmittag und Parystimmung

Patersdorf. Schon am Freitagabend zum Festeinzug zeigte sich Petrus in bester Wetterlaune und bescherte den Verantwortlichen des Patersdorfer Fußballvereins um Vorstand Marco Fenzl mit lauen Temperaturen ideales Festtagswetter. Pünktlich um 18.00 Uhr versammelten sich die Ortsvereine mit ihren Fahnen und bunten Vereinshemden, eine starke Abordnung der SV Geiersthal als Patenverein, sowie eine Reihe von Ehrengästen zum Standkonzert des Musikzuges Ruhmannsfelden am Dorfplatz in Patersdorf beim Gasthof Kargl. Dann führte die Musikkapelle aus dem Nachbarort den stattlichen Festeinzug mit schneidiger Marschmusik durch den geschmückten Ort zum Festzelt beim Fußballplatz. Der auch instrumental sehr gut besetzte Musikzug ließ sofort Feststimmung aufkommen und Groß und Klein der örtlichen Spvgg beklatschten im Spalier den Einzug der Ehrengäste und befreundeten Vereine.

Bei der Begrüßung erwähnte Vorstand Marco Fenzl besonders den Schirmherrn Bürgermeister Willi Dietl, 2. BGM Richard Kauer und die anwesenden Gemeinderäte, die Ortsvereine und den Patenverein, sowie die örtlichen Betriebe, die einige Tische reservierten.

Der Schirmherr selber freute sich über eine sehr große Anzahl von Politprominenz und begann mit „Ladies first“ (im Gegensatz zu „Amerika first“) selbstverständlich mit der Landrätin und ehemaligen Bürgermeisterin der Nachbargemeinde Teisnach, Rita Röhrl, sowie den Bürgermeisterinnen der Nachbargemeinden Kollnburg, Josef Schmid, Achslach, Gaby Wittenzellner und Bernried, Johanna Gegenfurtner.

Einen ganz besonderen Gruß richtete Dietl an Minister a.D. und MdL Helmut Brunner, Bezirksrat Heinrich Schmidt, die Bürgermeisterkollegen Joachim Haller, Bodenmais (dem er es hoch anrechnete, weil dort ja das Bennofest stattfindet), Andreas Eckl, Prackenbach, Hermann Brandl, Arnbruck, Anton Seidl, Geiersthal, Georg Fleischmann, Gotteszell, Michael Dachs, Zachenberg, Hans Hutter, Drachselsried, Franz Wittmann, Viechtach und die Stellvertreter Andreas Kroner, Regen, Gerhard Ebnet, Teisnach und Bernhard Wühr, Ruhmannsfelden. Der Schirmherr gratulierte dem Fußballverein für den gelungenen Festauftakt und freute sich mit den Festbesuchern auf ein paar vergnügliche Stunden mit der Musikgruppe „Grenzland Trio“ aus Arnschwang. Die lauen Temperaturen lockten viele Besucher zudem an die Pilsbar vor dem Zelt.  

Ab dem späten Vormittag bis zum Abend zog sich am zweiten Tag des Festes der sportliche Teil mit dem Kleinfeldturnier. Der Bericht zu diesem Turnier folgt gesondert.

Schon Tradition geworden ist der Seniorennachmittag der Gemeinde und des Fußballvereins. Hier werden alle Senioren der Gemeinde Patersdorf über 70 Jahren und Personen mit Handicap eingeladen, um ihnen für ihre Lebensleistung zu danken und sie in die Gemeinschaft zu holen. Bürgermeister Willi Dietl und Seniorenbeauftragter Xaver Seidl konnten dazu 169 verdiente Mitbürger begrüßen und ihnen ein „Markerl“ für eine Brotzeit und ein Getränk übergeben. Dazu spielte die Stammtischmusik um Rudi Hellmuth, Gaby und Heinz Kauschinger und Hans Stöger mit ihren bayerischen und alpenländischen Melodien schwungvoll auf, so dass auch die Senioren schnell in Stimmung kamen. Auch in diesem Jahre wurden die Stammtischmusiker wieder von Thomas Achatz und seinem Kumpanen unterstützt, die jede Menge alter Liedtexte zum Besten gaben. Lobend muss erwähnt werden, dass diese Musiker auf ihre Gage verzichtet haben.

Am Abend war dann Programm mit Schlager, Beat und Rock besonders für die jüngere und jung gebliebene Generation mit der Stimmungsband „Dr. Noise“ aus Straubing. Schnell war klar, dass hier der Musikgeschmack der Jugend getroffen wurde und bald waren die Stehflächen auf den Bänken besetzt, was ein Gradmesser für gute Stimmung ist. Die Verantwortlichen des Vereins zeigten sich mit dem Fest wieder sehr zufrieden und danken allen Mitwirkenden im und außerhalb des Vereins für die Unterstützung, so dass auch der Abbau bereits Geschichte ist.

Ergebnisse

... lade Modul ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.